Avcado macht schön

Avocado macht schön!

Die Avocado kennen die meisten hierzulande als Avocado-Creme, auch Guacamole genannt. Die Avocado ist eine (Lor)Beere und demzufolge eigentlich ein Obst. Sie hat einen recht hohen Fettanteil, der fast ein Viertel erreicht. Dass die Avocado dennoch Gesundheit und Wohlbefinden fördert und wie auch die Möhre auch das Aussehen positiv beeinflusst, will ich euch mit diesem Beitrag zeigen.

Wegen ihres hohen Fettgehalts nennt man die Avocado auch „Butterfrucht“. Das gefällt mir viel besser als die Übersetzung des ursprünglichen Nahuatl-Wortes „ahuacatl“, auf das der Name Avocado zurückgeführt werden kann. „Ahuacatl“ bedeutet „Hoden“, wohl in Anlehnung an die Form der Beerenfrucht.

Avocado: Gesundes Fett, gesund verpackt

Doch zurück zum Fett, das in der Avocado steckt. Das ist nämlich anders als bei Butter ein Mix aus einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren, der positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel und das Herz-Kreislaufsystem haben soll.

Hervorzuheben ist an dieser Stelle der hohe Gehalt an Vitamin E, den die Avocado uns beschert. Vitamin E hilft, Arteriosklerose vorzubeugen und schützt das Herz. Auch der Gehalt an Vunterstützt itamin K in der Avocado ist nicht zu übersehen, es die Blutgerinnung. Unser Immunsystem freut sich über das Vitamin B, Pyridoxin, in der Avocado, das auch Frauen von Beschwerden befreien soll, die sie mitunter an den Tagen vor Einsetzen der Regelblutung haben.

In Sachen schönes Aussehen punktet die Avocado, weil sie Biotin liefert, das Haut und Haare erstrahlen lässt, Finger- und Zehnägel festigt und generell für einen gewissen Schwung sorgt. Daneben gibt’s reichlich Magnesium und hochwertiges Eiweiß.

Avocadoöl versorgt die Haut von außen mit Feuchtigkeit und Nährstoffen

Avocadoöl wird aus dem Fruchtfleisch reifer Früchte gewonnen. Die Früchte, die oft in „grünem“ Zustand geerntet werden, reifen bei Zimmertemperatur gut nach. Reife Früchte erkennt man übrigens daran, dass sie nicht mehr glänzen. Für Avocadoöl in Premium-Qualität presst man das Fruchtfleisch kalt, zentrifugiert und filtert es und belässt es nativ. Andere Qualitäten sind Ergebnisse weiterer Raffination. Beste Premium-Öle besitzen eine gelbgrüne bis tiefgrüne Farbe und sind leicht trüb. Ist das Öl dagegen klar, spricht dies dafür, dass es raffiniert wurde.

Avocadoöl wird gerne in Hautpflege eingesetzt: Das Öl der Avocado wirkt auch von außen verschönernd auf die Haut. Das darin enthaltene Vitamin stabilisiert nicht nur die Fette einer Wirkstoffkombination eines Pflegeprodukts, sondern auch die der Haut. Avocadoöl wird gerne in Hautpflege eingesetzt, weil es mit anderen Wirkstoffen zusammen gute Emulsionen bildet. In solch einem Wirkmix ist das Avocadoöl verantwortlich für Beschaffenheit (Konsistenz), Einziehverhalten (Spreitfähigkeit) und Geruchsentwicklung der Kosmetik. Avocadoöl in Hautpflegeprodukten unterstützt die Regeneration von Hautzellen effektiv. Deshalb steckt es häufig in Produkten gegen trockene, rissige Haut.

Foto: Doreen Brumme

x geteilt

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.