Frosch aus Schokolade von Lindt: Eine Biosünde?

Küss den Frosch aus Schokolade von Lindt! – Iss faire Bio-Schokolade mit Stevia!

Ich liebe Schokolade. Süße, fette Milchschokolade. Die Beziehung zur Schokolade ist meine längste. Ich esse Schokolade, seit ich denken kann. Ich genieße das Zeug mit großem Biss in ganze Tafeln. Doch seit mein Umweltbewusstsein sich nach und nach entwickelte und ich mehr und mehr darüber erfuhr, wie Kakao für herkömmliche Schokolade angebaut und von wessen Händen – oft die von Kindern – er geerntet wird, erkaltete diese innige Beziehung mehr und mehr.

Das Aus einer bis dato lebenslangen Beziehung: Schluss mit Schokolade, die nicht fair und bio ist!

Irgendwann rang ich mich durch: Eine saubere Trennung ist allemal besser als der Schokoladegenuss mit schlechtem Umweltgewissen. Das Aus meiner Beziehung zur herkömmlich hergestellten Schokolade war schmerzhaft, doch auszuhalten: Schließlich gibt es Alternativen, die ich öko-korrekt vernaschen darf. Fair gehandelte Bio-Schokolade. Meine neue Lebensgefährtin!

Eigentlich hätte ich Gründe genug, keine neue Beziehung zu Schokolade einzugehen, ganz gleich, ob herkömmlich oder klimafreundlich produziert. Schokolade hat Zucker, Schokolade hat Fett. Schokolade macht fett. Auch mich. Doch Schokolade ist nicht nur Liebe, sondern auch Laster. Eins, das abzulegen ich bisher vergeblich versuchte. Schon mehrere Male. Doch auch hier gibt es gute Neuigkeiten: Faire Bioschokolade mit Stevia gesüßt. Die landete gestern in meinem Einkaufskorb.

Bio-Sünde: Der süßen grünen Versuchung von Lindt erlegen

Und dann geschah, was geschehen musste. Während ich mich durch die Regalriehen meiner Lieblingsdrogeriekette „Budni“ schob, fiel mein Blick auf ihn:

Den süßesten Kerl, den ich je gesehen hatte. Die süßeste Versuchung meiner schokogeilen Sinne. Die grünste Schokolade, die mir je unter die Augen kam.

Bio-Sünde: Küss den Schokofrosch von Lindt!
Süße Versuchung in Grün – Froschkönige aus Lindt-Schokolade. Meine Bio-Sünde.

Ein Froschkönig. In knallgrüner Alufolie verpackt. Mit einer goldenen Krone auf dem Köpfchen mit dem süßen breiten Froschmaul. Mein Herz schlug: Küss den Frosch! Mein Magen knurrte: Vernasch den Frosch! Mein Verstand warnte: Er ist von Lindt! Weder ökologisch korrekt, noch Bio oder fair gehandelt. Nur Grün verpackt! In Alufolie!

Mir brach der Schweiß aus. Und ich mach es jetzt mal ganz kurz: Ich erlag meinem Schokojieper! Ich kaufte jeweils einen grünen Schokofrosch aus der neuen Lindt-Kollektion für zwei meiner Kinder, das Dritte bekam die zur Serie gehörende Froschkönig-Dose mit kleinen goldenen Kügelchen, Mini-Froschkönigen und roten Herzchen aus Lindt-Schokolade darin. Viel zu viel Verpackung! Ja! Aber so eine süße Dose! Ich ließ die Kids Lindt-Schokolade essen und mampfte meinen Riegel steviasüße faire Bio-Vollmilch-Schokolade der Marke Alnatura. Ich erfreute mich an dem Gedanken, dass diese etwa 100 Kalorien weniger hat als normale Schokolade – sie war ja nicht mit Zucker, sondern mit Stevia gesüßt.

Und dann bot mein Kind mir eine der neckischen kleinen Pralinen an. Und ich habe die gegessen. Schoko-Orgie mit der Ex. Den unmittelbaren Geschmacks-Vergleich konnte nur der Froschkönig gewinnen – mein seit Jahrzehnten geprägtes Mundwerk tut sich schwer mit der Umstellung von seidig zarter, süßer Schokolade auf die in diesem Fall eben nicht ganz so zart schmelzende Bio-Schokolade mit Stevia.

Und wer ist schuld? Lindt! Na klar. Die haben mit ihrer wirklich toll verpackten Schokoladen-Froschkönig-Serie meinen Nerv getroffen. Ich bin hin und weg. Verliebt. In grüne Schokolade, die nicht grün ist.

Fotos: Doreen Brumme

x geteilt

2 Kommentare

  1. *hihi* Ich verstehe dich gut. Genau die Schokolade habe ich für meine Jungs heute auch gekauft. Die kleine Packung mit den roten Herzen, den goldenen Kugeln und den grünen Fröschen. Supersüß!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.